Blasrohr-Schießen: Die neue Disziplin im BSSB

Seit kurzem hat der BSSB die Disziplin Blasrohr-Schießen in das Sportprogramm aufgenommen – dies nutzen wir, um in Kürze die Grundzüge und Anforderungen zu erklären.

Zunächst richtet sich diese Disziplin an alle Generation, selbst Kinder sind bereits in der Lage, mit Blasrohr und Pfeil das Ziel zu treffen. Wer in der Lage ist, eine Kerze auszublasen oder einen Kirschkern spucken kann, erfüllt alle Anforderungen, mit dem Blasrohrschießen zu beginnen.

Auch die HSG Würzburg hat im aktuellen Rundenwettkampf des Schützengaus Würzburg eine eigene Blasrohrmannschaft.weiterlesen

Luftgewehr: Souveräner Sieg beim LG-Aufstiegskampf in die GauOberliga

Die Luftgewehrschützen der HSG Würzburg konnten beim Aufstiegswettkampf der LG-Gauligameister 2017/2018 auf den Ständen der SG Hubertus Versbach souverän den Platz ins Oberhaus des Schützengaues Würzburg für sich behaupten.

Sie belegten mit 1472 Ringen Platz 1 des Aufstiegswettkampfes vor den Gauligameistern SG Retzstadt mit 1449 Ringen und der SG Zellingen mit 1442 Ringen.

Wir gratulieren zum Aufstieg in die GauOberliga und wünschen weiterhin Gut Schuss und viel Erfolg in der kommenden Saison

EM

Bogen: Gaumeisterschaft WA720 2018

Bei der diesjährigen Gaumeisterschaft am 29.04.2018 hat die Bogen-Mannschaft der HSG Würzburg mit großem Erfolg teilgenommen:

Wir freuen uns über die tollen Ergebnisse und gratulieren unseren vier Gaumeistern Stefanie, Andreas, Benni und Leart sowie der Mannschaft zum Mannschaftssieg!

Weiter geht es mit der 1. Gaurunde 2018 am 5./6.Mai in Waldbüttelbrunn und der Bezirksmeisterschaft WA720 2018 in Esselbach am 2. Juni.

TG, EM

Frohe Ostern 2018

Die HSG Würzburg wünscht allen Mitgliedern, Freunden und Gästen ein frohes Osterfest 2018

Mit besten Grüßen vom “Oster-Klaus”

EM

Vorderlader in Slow Motion

Beim Vorderlader-Schießen wird noch ganz traditionell Schwarzpulver verladen, auf dem Schießstand raucht und qualmt es also ordentlich.
Doch was genau dabei passiert, bleibt dem Schützen und den Zuschauern meist verborgen.weiterlesen

Fundstücke der HSG #1

Wer das Schützenhaus der HSG Würzburg betritt, kann vieles sehen: Mitglieder der Schützengesellschaft, Schützenscheiben der vergangenen Jahre, Urkunden, Medaillen und vieles mehr.

Manch ein Kleinod bleibt aber dem ersten Blick verborgen, sei es, weil man als aktiver Sportschütze immer nur den gleichen Stand auf dem gleichen Weg betritt, oder weil man meistens viel zu wenig Zeit im Gepäck hat, um sich einmal in Ruhe umzusehen.

Diese neue Rubrik soll allen Gesellschaftsmitgliedern und Gästen einen Einblick in die Fundstücke bieten, die vielen bisher verborgen geblieben sind.

weiterlesen

Die Grundausrüstung für den Schießsport

Für den nächsten Besuch bei uns sollten manche Ausrüstungsgegenstände nicht fehlen. Was in ein so genanntes RangeBag, also die Tasche für den Schießstand, auf jeden Fall gehört, wird im folgenden Video sehr gut beschrieben.

 

Wenn das eigene Sportgerät noch nicht vorhanden ist, gilt es: vorher bei der Standaufsicht anmelden, Leihwaffen (Luftpistole, Luftgewehr und auch Kleinkaliber-Waffen) können herausgegeben werden.

EM

Schützenkleidung im Wandel der Zeit

In historischen Beschreibungen ist nachzulesen: „Die Schützen trugen grüne Uniform, gelbe Weste und Hose, Stiefel, gestülpte Hüte mit Federbüschen, Büchsen und Hirschfänger, die Offiziere goldene Epauletten und Kordons“.

Bild: gemeinfrei

Foto: Ausschnitt aus der historischen Scheibe von 1780, deren Original als Leihgabe der Schützengesellschaft im „Museum für Franken“ zu besichtigen ist. Schützen vor dem alten Schützenhaus in der Schießhausstraße. Die Farben stimmen zwar nicht mit der Beschreibung überein, aber das ist vielleicht künstlerische Freiheit.

Eine gemeinsame, einheitliche Kleidung repräsentiert bei entsprechenden Anlässen in besonderer Weise unsere Gesellschaft. Aufgrund vieler Nachfragen haben wir von der Firma Trachten-Benkert, die schon Schützenkleidung nach aktueller Form, 1990 von der Tochter des Schützenbruders Horst König entworfen, hergestellt hat, ein Angebot erstellen lassen. Die Schützenjacke soll 254  €, die schwarze Weste 87 € kosten.

Wir wollen nun zusammentragen, wer sich verbindlich diese Kleidung zulegen möchte. Es wird dann erforderlich sein, zum Maßnehmen nach Thüngen  zu fahren. Nach Auftragserteilung  beträgt die Fertigungszeit zwei bis drei Monate. Bei einer rechtzeitigen Bestellung dürfte es kein Problem sein, bei offiziellen Anlässen, spätestens zum Kilianifestzug 2018 die Kleidung zu besitzen.

Interessenten bitte bei mir, auch für weitere Auskünfte, melden.

Klaus Wichmann

Weihnachten und Silvester 2017/18

 

Bild: KWi

Die königlich privilegierte Hauptschützengesellschaft Würzburg 1392 wünscht allen Mitgliedern der HSG und deren Angehörigen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest, sowie für das neue Jahr 2018 Gesundheit und Glück in allen Lebenslagen!
Allen aktiven Schützen wünschen wir zudem Gut Schuss!

der Vorstand

 

DSB: Schutzbrillenpflicht ab dem 01.01.2018

Bild: gemeinfrei

 

Auszug aus der Sportordnung des Deutschen Schützenbundes, Stand 01.01.2018, Allgemein gültige Regeln für alle Disziplinen, Teil 0, Seite 2

0.2 Sicherheitsbestimmungen
Bei den Wettbewerben VL, Zentralfeuerwaffen (Wettbewerb 2.4S und 2.55 FF) sind Schutzbrillen aus Sicherheitsgründen zwingend erforderlich.

 

Unter dem Begriff Schutzbrillen versteht man einen Augenschutz, der das gesamte Auge (von vorne und seitlich) schützt.weiterlesen